Mögliche Komplikationen und Risiken einer Fettabsaugung

Komplikationen und Risiken Fettabsaugung

Trotz unserer umfangreichen Voruntersuchungen und der größten Sorgfalt können während oder nach der Operation vereinzelt Komplikationen auftreten. Während der Operation bestehen die normalen Operationsrisiken, über die Sie im Aufklärungsgespräch ausführlich informiert werden.

Nachblutung oder Hämatombildung (Bluterguß)

Nach der Operation kann es zu einer Nachblutung oder Hämatombildung (Bluterguß) kommen. Durch eine Wundinfektion kann sich die entsprechende Wundheilung verzögern.

Taubheitsgefühl

Bei einigen Patienten kann ein Taubheitsgefühl durch die Schädigung von Hautnerven auftreten. Im Normalfall kommt es Innerhalb von einigen Monaten zur vollständigen Wiederherstellung der Empfindungen der Haut. In Ausnahmenfälle kann ein Taubheitsgefühl verbleiben.

Schwellungen

Schwellungen im Operationsgebiet können teilweise 3 bis 3 Monate verbleiben. Die endgültige Form der wird oft erst nach 6 bis 12 Monaten erreicht.

Blutgerinnsel (Thromben)

Da eine Fettabsaugung meist ambulant durchgeführt wird, ist das Thromboserisiko relativ niedrig.

Blutgerinnsel (Thromben) sind selten, können aber zum Verschluss eines Blutgefäßes führen, der lebensbedrohlich werden kann (z. B. Lungenembolie) und auch zum Tod führen kann.

Infektionen der Wunde

Infektionen der Wunde können zu einer Verzögerung der Wundheilung führen.


Unsere auf das Thema Fettabsaugung spezialisierten Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie finden Sie in:


Moderne Wellness - Fettabsaugung vom Facharzt für Plastische Chirurgie
Hotline und Terminvereinbarung für gutes Aussehen:  0800-6784565

Impressum und Datenschutzerklärung


Unsere Quellen zur Liposuktion

Unser Ziel ist, Ihnen hochwertige Informationen zu liefern. Daher sammeln wir viele Informationen. Unsere Inhalte werden von unseren erfahrenen Fachärzten für Plastische Chirurgie erstellt und durch folgende Quellen ergänzt: